Kulturkilometer 2010

Im Kulturhaupstadt Ruhr 2010 Jahr veranstaltete der WDR Lokalzeit Ruhr jede Woche eine Kulturkilometer Fahrradtour begleitet von einen Kamerateam. Ich hatte mich im Februar als ich von dieser Aktion hörte für eine Tour beworben, hatte natürlich keine große Hoffnung das ich für eine Tour ausgewählt werde, aber ende März rief mich der WDR an und fragte nach ob ich am 1 April Zeit und Lust hätte eine Kulturkilometertour zu begleiten, da ich zu diesen Zeitpunkt Urlaub hatte sagte ich sofort zu. So fuhr ich am 1 April zum Treffpunkt nach Bottrop zum Tetraeder nach dem sich alle versammelt hatten und die Vormalitäten erledigt waren ging es los in Richtung Gasometer in Oberhausen da der Guide ziemlich flexible war konnten wir noch unsere Streckenvorschläge einbringen. Auf den Weg zum Gasometer hatten wir auch eine kleine Schrecksekunde, da uns das Kamerateam an manchen stellen abfing um Aufnahmen zu machen kam es bei solch einer Aktion zu einen Sturz der aber glimpflich verlief, am Gasometer angekommen mustern wir die Ankunft öfters nachspielen bis sie im Kasten war, dort stieß auch noch ein weiteres Pärchen zu uns, dann durften wir die dortige Ausstellung besichtigen und die Aussicht vom Gasometer genießen die leider aufgrund des Wetters nicht so optimal war aber egal wir waren ja zum biken da, nachdem alle vom Gasometer runter waren ging die Tour weiter zur Siedlung Eisenheim in Oberhausen dort hatten wir eine Führung im Museum Eisenheim wo gezeigt wird wie früher in den goldenen Zeiten der Ruhrindustrie die Arbeiter gelebt haben. Jetzt ging es weiter zum LVR-Industriemuseum Oberhausen, auch dort hatten wir eine Führung mit anschließender Stärkung, nach dem essen gab es noch für jeden Teilnehmer eine WDR Kaffeetasse als Erinnerung jetzt ging es weiter zum Lapadu = Landschaftspark Duisburg dort wurde auch noch ein bisschen von der Geschichte des Parks erzählt und dann ging es wieder zurück zum Tetraeder nach Bottrop das Kamerateam war nicht ganz so glücklich über unserer Streckenwahl, da sie dort nicht mit dem Auto ran kamen um noch Aufnahmen zu machen, dieses störte aber uns nicht da wir nicht so gerne auf oder an der Straße fahren wollten und es doch so schöne Wege abseits der Straße gab . Am Tetraeder angekommen wurden noch ein paar Interviews und Aufnahmen gemacht dann ging es wieder nach Hause und ein schöner Erlebnisreicher Tag war zu ende. Unten seht ihr den Fernsehbeitrag vom WDR über unsere Tour.

ExternalVideoWidget